StepbyStep DowCup

Das TH30-Modell DowCup ist für Einsteiger gedacht, es werden nur leicht beschaffbare Materialen verwendet. Im Heft 1/2017 wird der Bau beschrieben, dort ist auch der Bauplan abgedruckt. Hier die Step-by-Step Fotoanleitung für den Bau von Heinz Eder.

19 Seiten, Download (5 MB)

mehr

Quellen für Saalflug-Material

Bezugsquellen Saalflug 2/2016 von Heinz Eder

Einhand-Leistenschneider: http://www.kavanrc.com/IndexG2V6.html

Kashmirpapier 11 g/m² (ideal für Peanuts und Pistachios): http://www.buch-kunst-papier.de/shop/papiere/japanpapier/kashmir-11g-qm-48×94-cm.php

1,6 mm PTFE-Schlauch für Lagerscheiben: http://www.rct-online.de/de/schlaeuche/

Mikro-Glasperlen 1,5 mm (Rocailles): www.kronjuwelen.com

O-Ringe 2,5×1,25 oder 1,5×1 mm: http://www.cog.de/start.html (COG)

Saalflugbalsa (Brettchen 10 x 100 cm): http://www.heerdegen-balsaholz.de/

Gewichts-selektierte C-grain-Brettchen für Propeller und Rumpf (z. B. 0,25 mm, 0,35 mm): nickaikman@hotmail.com (Nick Aikman)

OS-Film (0,6 µm): http://hobbyspecialties.com/

Alulager, Borfasern, Mylarfolie 0,9 µm, Gummi-Schneidmaschine, Leistenschneider: http://www.indoorspecialties.com/ (Ray Harlan)

Leistenschneider, Leim-Dosierfläschchen, Teflonscheiben: hmh.schnell@t-online.de

Leimspender-Plastikfläschchen (wird zum Fliegenbinden verwendet): http://www.rudiheger.eu/de/lackspender.html#.Vs1keOTSnIU

1:10 und 1:15 Gummikurbel, Mylarfolie, Esakipapier , FAI-Gummi, geschnittenen Gummi (Zollmaße, z. B. 1,14  1,27  1,39 mm) http://www.freeflightsupplies.co.uk/ (Mike Woodhouse)

Bausätze Lillflygarn bzw. TH 30 (10er-Pack für Schulen) und  F1M-L-Modell von Bruno Wächter,  Mylarfolie 0,9 µm, PTFE Schlauch a:1,6 mm i:0,5 mm,  Saalflugbalsa (soweit vorrätig):eder-h@arcor.de

FAI Gummi (TAN Super Sport): http://www.faimodelsupply.com/

Esakipapier, FAI Gummi (auch geschnitten), Gummikurbel 1:10, Plastikprops, Peanut- und NoCal-Pläne: http://www.samsmodels.com/

Stahldraht, kalibriert (Elektro-Gitarrensaiten z. B. 0,010 (0,254 mm) 0,013 (0,330 mm)): Musikgeschäfte oder Internet

Gummikurbeln 1:10 und 1:15 http://www.kpaero.com/

Drehmomentmesser (auf Anfrage): Z.Mokras@web.de

Walt Mooney Peanutpläne: http://www.hippocketaeronautics.com/

Plastikpropeller, Bausätze, Fertigmodell Carbon Butterfly usw.: http://www.ikara.eu/

Indoorflyer (Bausatz für Schulen): https://de.opitec.com/

DC-Motore, DelTang RC-Microempfänger, CF-Propeller, Aktuatoren usw: http://www.micronradiocontrol.co.uk/

DC-Motore, Getriebe, Aktuatorspulen, Magnete usw: http://www.micronwings.com/

DC-Motore, Getriebezahnräder: http://www.didel.com/

Aktuatoren, Mikro-Brushlessmotore, Mikroemfänger, LiPo-1s-Lader ab 20 mA: http://www.microinvent.com/

mehr

Anfänger Saalflugmodell Lillflygarn

Lillflygarn ein schwedisches Basismodell für den Saalflug

Das Modell gefiel mir sofort, weil es auf das absolut Notwendige reduziert ist. Trotz des ebenen Flügels ist es gut für Flüge über 2 Minuten. In Schweden wird Lillflygar`n regelmäßig bei Wettbewerben geflogen. Um das Modell zu bauen, ist außer einigen Leisten aus leichtem Balsa und einem Stückchen 1 mm Balsa für die Propellerblätter sowie einem Röhrchen für die Propellerwelle (Bowdenzug oder Spritzenkanüle) nichts erforderlich. Jeder kann sich diese Materialien leicht beschaffen. Die Bespannung erfolgt z. B. mit Seidenpapier o. ä. Damit entfällt die aufwändige Bespann-methode mit Rahmen. Für Workshops und Schulen ist das Modell bestens geeignet. Mit der angegebenen Schwerpunktlage fliegt das Modell sehr stabil und dreht im Wohnzimmer seine Runden. Ich habe eine bebilderte Bauanleitung + deutschen Plan erstellt, siehe TS Infothek. Einzig schwierige Übung ist das Einkleben der Propellerwelle wobei man genau den 45 Grad Winkel erreichen muss. Am besten hilft man sich mit einem 45 Grad Zeichendreieck, indem man den quadratischen Propellerholm mit einer Seite an die Flanke des Dreiecks legt und die Leiste senkrecht durchbohrt (ggf. mit einer Nadel). Sehr wichtig ist auch, dass die bespannte Seite des HLW unten liegt! Ansonsten fliegt das Modell mit dem angegebenen Gummistrang von 1,2 bis 1,3 x 1x 220 mm (bis zu 1000 Umdrehungen) unproblematisch. Für Schulen stelle ich bei Interesse Materialsätze mit Antriebsgummi für je 10 Modelle zur Verfügung (eder-h@arcor.de)

Plan, 1 Seiten, Download (612 kB)

Baubeschreibung (Aktualisiert 1/2017), 8 Seiten, Download (780 kB)

Hinweise & Baufotos, 4 Seiten, Download (806 kB)

Troubleshooting-Guide, 3 Seiten, Download (255 kB)

mehr

TH30 Modell für Schulen und Kurse

In diversen Beiträgen in der Thermiksensen und auch innerhalb dieser Rubrik wurde über die neue Saalflug-Einsteiger-Klasse TH30 berichtet. Hier nun eine ausführliche Anleitung mit speziellen Hinweisen für Kurse in Schulen oder Clubs von Heinz Eder. Da das Flügel-Bauen und –Bespannen die meisten Probleme macht, hier eine Schritt für Schritt Anleitung – auch für den Unterricht gedacht.
Bausätze bzw. Material für den Quirl-C kann ich liefern.

Dr. Heinrich Eder eder-h@arcor.de

Quirl für Lehrkräfte, 7 Seiten, Download (827 kB)

Bauplan Quirl C 2015, 1 Seiten, Download (284 kB)

mehr

Saalflugseminar in der Flugwerft Oberschleißheim 2014

Heinz Eder hat uns die Seminarunterlagen zum Saalflugseminar in der Flugwerft Oberschleißheim 2014 zur Veröffentlichung überlassen.

Seminarunterlagen Eder, 33 Seiten, Download (3 MB)

Seminarunterlagen Willutzki, 10 Seiten, Download (5 MB)

F1M-L von Jens Feger, 10 Seiten, Download (3 MB)

Gummiaufziehmaschine von Dormann, 14 Seiten, Download (305 kB)

Peanuts & Gummimotorflieger, 23 Seiten, Download (147 kB)

Propellerlagerbau, 10 Seiten, Download (1 MB)

mehr