Thermiksense News

Russland und Weissrussland ausgeschlossen

Liebe Modellsport-Freunde,

wir alle sind voller Entsetzen und Sorge über die aktuelle Entwicklung in Europa und der Welt.

Der Vorstand der Bundeskommission Modellflug im DAeC e.V. erachtet es, auch mit Blick auf Appelle aus der gesamten Sportwelt als wichtig, die Aktiven und Ausrichter darüber zu informieren, dass wir bis auf Weiteres weder Nationalteams zu Trainings- oder Wettbewerbszwecken nach Russland und Belarus entsenden, noch Sportler und Sportlerinnen aus diesen Staaten für die Teilnahme an Sportveranstaltungen in Deutschland zulassen. Dieser Schritt ist drastisch und entspricht nicht unserer bisherigen Sicht auf Inhalt und Funktion des Sportes. Aber die politische Führung dieser beiden Länder hat eine extreme Gefahr für die ganze Welt generiert und tritt damit auch die Grundwerte des Sports mit Füßen. Wir wissen durchaus um den Unterschied zwischen Sporttreibenden und politischen Entscheidungsträgern. Aber angesichts der europäischen und globalen Gefahr, in die wir gebracht wurden, ist eine klare und gemeinsame Reaktion – auch von der Seite des Sports – erforderlich. Wir bekunden hiermit den zahlreichen ukrainischen Modellfliegern unsere Solidarität und hoffen, dass die politisch und militärisch Verantwortlichen schnell zur Vernunft zurückfinden, um diese unsäglich schreckliche Situation und das Leiden der Menschen vor Ort zu beenden.

Der Vorstand der Bundeskommission Modellflug im DAeC

 

siehe auch:

https://www.dosb.de/sonderseiten/news/news-detail/news/russland-und-belarus-vom-int-sport-ausschliessen

https://www.fai.org/news/fai-position-conflict-taking-place-ukraine

PS: Das entspricht auch ziemlich der Entscheidung der FAI, die allerdings für Laien nicht ganz leicht zu interpretieren ist. Laut Ian Kaynes kommt hier noch eine Klarstellung.

Gastpiloten

In einem Vortrag von Rechtsanwalt Christian Walther (DAeC/MFSD) anlässlich der Messe in Friedrichshafen 2021 waren die Gastflugpilotinnen und Gastflugpiloten Thema. Grundlage auch hier die Verbandsbetriebserlaubnis gemäß Art. 16 DVO i.V.m. (in Verbindung mit) § 21g LuftVO (n.F.) und das „Verbandsinterne Verfahren“ gemäß § 21f Abs. 1 LuftVO (n.F.). Im MFSD werden diese Verfahren als „Standardisierte Regeln für Flugmodelle“ (StRfF) bezeichnet.

Der Vortrag wurde auf RC-Network zusammen gefaßt:
www.rc-network.de/threads/gastpiloten-und-nicht-verbandszugeh%C3%B6rige-piloten.11879627/

Hier kann die Präsentation abgerufen werden:
www.rc-network.de/attachments/fn2021-gastpiloten-u-piloten-anderer-verband-pdf.12101089/

 

Neues Wettbewerbsportal

…. auf diesem Portal wird auch der Freiflug-Deutschland-Cup abgewickelt.

 

Liebe Modellflugsportler,

ich freue mich, euch mitzuteilen, dass es ab sofort ein neues Anmeldeportal für Modellflugwettbewerbe gibt. Unter https://events.mfsd.de könnt ihr ab sofort eure Wettbewerbe anlegen. Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich zu den Wettbewerben anzumelden. Ihr könnt Ausschreibungen und Ergebnislisten veröffentlichen und die angemeldeten Teilnehmer per Mailingfunktion erreichen. Ein Nutzerkonto (als Teilnehmer oder Veranstalter) könnt ihr selbstständig auf der Seite erstellen.

Unseren herzlichen Dank richten wir an Thomas Dylla, der in liebevoller Arbeit ein gut funktionierendes Portal geschaffen hat.

Sicher gibt es noch die ein oder andere Kinderkrankheit, die ihr gerne durch euer konstruktives und freundliches Feedback rückmelden könnt. Bitte nutzt dafür die im Impressum der Seite angegebene Adresse.

Wir wünschen euch einen guten Start in die Saison 2022 und viele erfolgreiche Wettbewerbe.

Bitte streut diesen Link in die Breite, damit das Portal zur zentralen Anlaufstelle für möglichst alle Wettbewerbe wird.

Viele Grüße aus Braunschweig.

Sebastian Brandes

Bundeskommission Modellflug

Referent Modellflug

Freiflug-Seminare 2022

Seminare 2022

Welche Seminare im Winter 2022 stattfinden können bzw. in welcher Form sie stattfinden, ist noch nicht klar.

Das Schweizer Seminar in Aarau im Januar wurde abgesagt.

Das F1E-Seminar in der Rhön ist geplant, siehe die nächste Nachricht in den News.

Der baden-württembergische Frühschoppen ist war für den 9.1.22 geplant, wurde nun aber abgesagt, wegen der Corona-Vorschriften und der spärlichen Anmeldungen. Es findet jetzt nur eine Online-Terminabsprache statt.
* Für eine Online-Veranstaltung gab es nur geringes Interesse.
* Evt. wird es im Laufe des Frühjahrs nachgeholt.
Weitere Infos folgen – Beschwende@t-online.de

F1E-Seminar 2022 in der Rhön

8. Rhöner  F1E-Seminar & Workshop

mit Damen-Rahmenprogramm
Veranstalter: Werner Ackermann

 

Datum:   Freitag, 21. Januar bis Sonntag, 23. Januar 2022
                Beginn am Freitag ca. 17:00 Uhr
Ende am Sonntag ca. 15:00 Uhr
Ort:         Umweltbildungsstätte Oberelsbach (Rhön)
Auweg 1
97656 Oberelsbach
www.rhoeniversum.de

Kosten:  2 Übernachtungen incl. Vollpension
              Im Doppelzimmer  ca. € 125,- / Person
Im Einzelzimmer   ca. € 150,- / Person

Themen:

  • Modellauslegung und taktischer Einsatz
  • Vorstellung neuer Modell aus der Corona-Zeit
  • Bespannen mit 3M-Kleber (Icarex und Folie)
  • Vermessen von bestehenden Modellen (Einstellwinkel, Neutralpunkt usw.)
  • Vermessen der Seitenflächenverteilung
  • Zeichnen von Profilen mit B-Splines
  • 3D-Fertigung von Modellteilen
  • CNC-Fertigung von Modellteilen
  • Ortung und Bergung
  • Vorführungen verschiedener elektronischer F1E-Steuerungen
  • Sinnvolle Feineinstellungen bei elektronischen Steuerungen
  • Elektronische Nachrüstung von Magnetköpfen
  • Bau von Modellkisten
  • Bezugsquellen
  • ein Vortrag zu einem Umwelthema (Rhöniversum)
  • und vielleicht noch andere Themen

 Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, sein Wissen und Können einzubringen und eventuell vorhandene Exponate mitzubringen.
Seminarraum mit Beamer, Arbeitsplätze und Sporthalle stehen zur Verfügung.

 

Damen/Begleiter-Programm:
Vorstellung Rhöner Spezialitäten
Kochen bzw. Backen von ???
Handwerkliches in Sondheim ???
Wellness im Rhönhotel Oberelsbach (in Eigenregie)
Kultur-Tagesprogramm ??

Ausgabe 3/2021 der Thermiksense

Up-date: das Heft kommt jetzt in der letzten Oktober-Woche – sorry!

Heft 3/2021 der Thermiksense ist in der Druckerei.

Nun bekommt aber unsere Druckerei eine neue Druckmaschine: 12  Tonnen raus, 12 Tonnen rein. Das dauert schon einige Tage bis die neue Maschine einsatzbereit ist. So kann das Heft 3/21 leider erst in der 2. Oktober-Hälfte erscheinen.

Also bitte um Geduld.

Aber als kleine Vorfreude hier mal der Inhalt, der Euch erwartet:

1 „So habe ich auch mal angefangen …“ Will Nakashima
2 Inhalt / Impressum bs
3 Seite 3 bs
4 Spannende Technik- & Aerodynamik Lektüre WG
5 Denk ich an Freiflug in der Nacht … DS
10 DAeC bs
11 Höhenstechen bs
13 CIAM bs
14 Flugzeitberechnung im Saalflug HE
15 F1D-Kursmodell Gugger/Lotz
16 Drehmomentmesser HE
17 Gummistränge im Saalflug konfigurieren HE
19 Wurfgleiter für Einsteiger Ulrich Schmid
20 Tipps TW
21 Klebstoff-Test Rudolf Breitsamer
22 Historie zur „gebogenen“ Tragfläche in F1D Karlheinz Rieke
23 Fledermäuse im Aufwind MPG
24 15 Jahre Vogelflugforschung HE
26 Quellen bs
27 Vsechov: Süd- und Westböhmisch und Altimeter bs
28 Weltcup-Ergebnisse DB
32 DMM-F1 Manching bs
35 DJMM-F1 Freienhufen + Hirschel bs
37 Rangliste F1ABC+D bs
39 Eifel-Spende, LMM-ST, Zwischenstand DC bs
41 Geburtstage WG
42 Maibaum, Gremmer, Lindner WG
43 Färber, Gey, Schönfeld WG
44 Mohr, Rinza, Dupuis WG
46 Helmut Werfl Lotz / Bundesen
47 Ehrungen: Leissner, Paff, Mönnighoff, WG
48 Bücher/Zeitschriften/Web WG/NF
51 Termine bs

Info zum EuroFly 2021

Organisator Walter Eggimann schreibt dazu:

In Abweichung zu den früheren euroflys müssen aufgrund der Corona-Einschränkungen folgende Änderungen vorgenommen werden:

  • Um möglichst alle Einschränkungen berücksichtigen zu können, steht für die Registrierung vom 25.9. bis 7.10 ein Zeitfenster offen.
  • Am 8.10 wird über eine Durchführung oder Absage beschlossen.
  • Wenn der eurofly durchgeführt werden kann, muss das Startgeld anschliessend bis am 15.10 auf dem in der Ausschreibung aufgeführten Konto einbezahlt sein.
  • Falls der eurofly infolge weiterer Corona-Massnahmen nach dem 15.10. wider Erwarten abgesagt werden muss, können die einbezahlten Startgelder nicht mehr zurückerstattet werden.
  • Ausnahmen sind nicht möglich.
  • Das Bankett kann definitiv nicht stattfinden.

Walter hatte zum Thema „Rückzahlung bei Absage“ auch darauf hingewiesen, dass durch den späten Zahltermin das Risiko, dass es danach noch eine Absage geben sollte, sehr gering ist. Ausserdem erwähnte er die recht hohen  Vorlaufkosten für den Weltcup. Ein Übertrag in die Zukunft gehe auch nicht, da 2021 wohl der letzte EuroFly sein wird.